American Miniature Horse .....

Shameela

....auf dem Gestüt Geuchberg

 

 

Im Frühjahr 2010 bezogen die ersten Miniatur - Stuten ihre Box bei uns auf dem Gestüt. Anfangs waren sie eigentlich für unsere beiden Kinder Marlon und Lina, da diese Pferde nicht diesen störrischen Ponycharakter haben.

Und wirklich unseren Großpferden in nichts nachstehen. So können unsere Kinder  den Umgang mit den Pferde lernen und vor allem Spass daran haben. Denn sie können alles alleine machen.

 

Doch es dauerte nicht lange und auch wir Erwachsenen, besonders ich Svenja Rockstroh habe für diese wunderbaren Pferde im Miniaturformat mit absolutem Großpferdecharater eine Leidenschaft entwickelt.

So kam es schnell das noch zwei Stuten dazu kamen.

Und im Juli 2011 war es dann so weit, der erste Miniatur Hengst zieht ein. Wir sind sehr froh das wir ihn nun bei uns haben. Er ist aus den besten Amerikanischen Blutlinien und wird unser zukünftiger Deckhengst.

 

 

Unsere

American Miniature Horse

 sind alle bei dem Verband

 

" The American Miniature Horse Association / Inc. , Texas"

 

anerkannt.

 

Und haben natürlich Amerikanische Papiere.

 

 

-----------------------------------------------------

 

 

 

 

Rasse American Miniatur Horse:

 

Das Amerikanisches Miniaturpferd stammt aus den USA. Seine Wurzeln allerdings hat sie im Europa des 17. Jahrhunderts:Quellen belegen, dass die kleinen, eleganten Pferdchen an den Königshöfen als Spielgefährten für die Königskinder gehalten und gezüchtet wurden. Allerdings wurden sie hier durch Kriege an den Rand des Aussterbens gebracht, einige wenige Exemplare konnten nach Übersee gerettet werden. Die Amerikaner züchteten systematisch unter Einkreuzung von Hackney Ponys, Falabellas und Shetland Ponys weiter.

Das erste eigene Zuchtbuch für Amerikanische Miniaturpferde wurde Anfang 1970 gegründet. Seit 1978 wurde schließlich die AMHA (American Miniature Horse Association) ins Leben gerufen, die heute eine der größten Zuchtverbände der Welt ist. AMHA-registrierte Pferde dürfen ausgewachsen am letzten Mähnenhaar des Widerristes nicht größer als 34 inch (86,4 cm) werden. Daneben sieht der Rassestandard vor, dass es sich beim Miniature Horse zwar um ein möglichst kleines, dennoch aber gut ausbalanciertes, feingliedriges und elegantes Pferd mit perfekten Proportionen und gutem Gangwerk handeln soll – ein Araber in Miniatur! Zum Pferd im Miniaturformat gehört schließlich ein arbeitseifriger, geduldiger und menschenbezogener Großpferdecharakter.

Das Zuchtziel lautet auf ein perfekt gebautes, elegantes Pferd im Miniaturformat. Für die Eintragung in Deutschland sind gültige AMHA-Papiere Voraussetzung.





 

Seminare:

im April 2013 fand in Verbindung mit dem Miniatursportpferdeclub und J. Hasslinger vom Miniaturpferde Gestüt RH  das erste Seminar Basic I auf dem Gestüt Geuchberg statt. In diesen Seminaren soll auch die Vielseitigkeit dieser Kleinen und feinen Pferde gezeigt werden und das sich die noch kleine Züchter- und Haltergemeinschaft etwas mehr kennenlernt und austauschen kann.